segelfoto1200
Herzlich willkommen bei der Kanzlei Brandenburg & Partner in Kiel
Foto zeigt einen Aktenordnerberg

Machen Sie gerne Ihre Steuererklärungen oder Buchführung?

Dann können wir Sie als Mitarbeiter gebrauchen, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Falls nicht, sind Sie bei uns erst recht richtig. Wir erledigen die lästigen Arbeiten für Sie und unterstützen Sie bei der Erfüllung der gesetzlichen Pflichten mit dem bestmöglichen Ergebnis für Sie.

Unsere Leistungen in der Übersicht

  • Einkommensteuer
  • Gewerbesteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Steuerplanungen zur Reduzierung der Steuerbelastung
  • Prüfung von Steuerbescheiden
  • Ihr Recht durchsetzen: Einsprüche und Klagen vom Finanzamt bis zum Bundesfinanzhof
  • Begleitung von Betriebsprüfungen
  • Hilfe bei Selbstanzeigen und Nutzung von Amnestiemöglichkeiten
  • Beistand bei Steuerstrafverfahren
  • Gemeinnützigkeitsrecht
  • Erstellung von Jahresabschlüssen aller Rechtsformen
  • Einnahme-Überschuss-Rechnungen
  • Gründungs-, Aufgabebilanzen und Vermögensaufstellungen
  • Sachgründungsberichte
  • Jahresabschlussanalyse
  • Anlagenbuchführung
  • Finanzbuchführung bis zum umfassenden Service: Kontierung,
  • Umsatzsteuervoranmeldungen, Mahnwesen
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Controlling-Informationen
  • Branchenlösungen
  • Kostenrechnung für noch besseren Durchblick
  • Lohnbuchführung von Lohn- und Gehaltsabrechnung bis zur Sozialversicherungsprüfung
  • Hilfe bei Spezialproblemen wie Aushilfen oder Baulöhnen
  • Optimale Rechtsformwahl
  • Planungsrechnungen für Investitionen und Finanzierungen
  • Hilfe bei Kreditverhandlungen und Verbesserung des Rating
  • Kostensenkung im Betrieb
  • Existenzgründungsberatung
  • Subventionsrecherchen
  • Treuhandaufgaben wie Verwaltung von Vermögen, Hausverwaltung, Liquidationen
  • Verwaltung von Stiftungsvermögen
  • Insolvenzverwaltung
  • Testamentsvollstreckung, Nachlassabwicklung
  • Nachfolgeregelungen
  • Arbeitsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Allgemeines Zivilrecht, Miet- und Vertragsangelegenheiten
  • Vertretung bei gerichtlichen Auseinandersetzungen
  • Erbrecht, Testamentsgestaltung
  • Steuerstrafrecht
  • Vertragsberatung

Steuerberatung und mehr

Wir begleiten Sie persönlich und individuell als Berater in allen Fragen zu Steuern, Rechnungswesen und Recht rund um Ihr Vermögen. Sie stehen als Mandant bei allen Mitarbeitern im Mittelpunkt.

Wir helfen Ihnen weiter, ob Alleinstehend, Familie, Gemeinschaft, Personen- oder Kapitalgesellschaft oder Verein. Als unabhängiges Organ der Rechtspflege garantieren wir hohes fachliches Niveau. Die Qualität unserer Arbeit wird zudem durch unsere Zertifizierung nach DIN ISO 9001 laufend überwacht.

Foto einer Flaschenpost

Unser Service für Sie

In unserem Servicebereich erhalten Sie aktuelle Informationen zum Thema Steuer und Recht, sowie Downloads und Online-Demos.

Unsere Mandanten informieren wir zudem auf Wunsch per E-Mail zu aktuellen Themen.

Zu unserem Servivebereich

Wir sind autorisierter Berater der Offensive Mittelstand

„Offensive Mittelstand –Erfolg ist kein Zufall

Mit dem INQA-Unternehmenscheck können wir als autorisierter Berater Ihnen helfen, Potentiale zur Verbesserung Ihres Unternehmens auszuspüren. Der Check dient als Einstieg in die Beurteilung und kann bei Handlungsbedarf mit weiteren Experten vertieft werden. Alle Unternehmensbereiche werden analysiert und bewertet. Vielleicht ist auch bei Ihnen alles schon gut, auch das wäre eine beruhigende Erkenntnis. Haben Sie Interesse, Näheres zu erfahren? Dann stehen wir für weitere Auskünfte gern zur Verfügung.

Weitere Infos 

Aktuelle Mandanten-Informationen

Wichtige Informationen zum Mindestlohn ab 01.01.2015

Deutschland erhält ab dem 01.01.2015 einen flächendeckenden Mindestlohn. Mit dem „Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns“ (MiLoG) wurde der gesetzliche Rahmen geschaffen, wonach grundsätzlich alle abhängig Beschäftigten Anspruch auf einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 € brutto pro Stunde haben. Doch wie so oft wirft ein neues Gesetz mehr Fragen auf als es zunächst beantwortet. Wer ist vom Mindestlohn betroffen? Was gilt für Praktikanten? Was ist bei variabler Vergütung? Was passiert, wenn der Mindestlohn nicht gezahlt wird? Die folgenden Ausführungen in dem Download (Rechtsstand 01.11. 2014) sollen Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.   Hier können Sie die Informationen herunterladen: Mindestlohn ab 01.01. 2015 (PDF Download)

Aktuelle Informationen zu Reisekosten ab 2014

Reisekosten sind Aufwendungen, die bei beruflich oder betrieblich bedingten Reisen anfallen. Doch wie sind diese Kosten steuerlich im Einzelnen zu behandeln? Bei diesen komplexen Fragen bestehen häufig Unsicherheiten. Genau zu diesem Thema weisen wir Ihnen in einem speziellen Mandanten-Merkblatt mit kurzen Erläuterungen und praktischen Tipps einen richtigen Umgang mit diesen Reisekosten auf. Merkblatt Reisekosten ab 2014

Bleiben Sie stets informiert. Lesen Sie hier die aktuelle Blitzlicht Ausgabe:

Frühere Blitzlicht-Ausgaben finden Sie hier.

Blitzlicht für den Oktober 2016

Liebe Mandanten und liebe Interessierte,in der Blitzlicht Ausgabe für den Oktober 2016 erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Oktober 2016 und November 2016
  • Steuervergünstigung für ein Familienheim setzt zivilrechtliches Eigentum des Erblassers voraus
  • Speiseumsätze eines Imbissbetriebs im Gastronomiebereich eines Einkaufszentrums müssen in dem regulären und dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegende Leistungen aufgeteilt werden
  • Zuschätzungen für frühere Jahre bei einem Imbissbetrieb
  • Abgrenzung der Anzeige- und Berichtigungspflicht von einer Selbstanzeige
  • Makler darf kein Geld für Wohnungsbesichtigung nehmen
  • Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung bei verbilligter Überlassung
  • Verlustrechnung bei negativem Kapitalkonto eines Kommanditisten
  • Nachträgliche Dynamisierung der Altersrente eines GmbH Gesellschafter-Geschäftsführers bei fehlender Erdienbarkeit nicht anzuerkennen
  • Körperschaftsteuerliche Organschaft: Gewinnabführung nur durch Zahlung oder Aufrechnung
  • Steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung der Unwetteropfer

   Blitzlicht_10-2016 (PDF-Download)